Progressive Relaxation nach Jacobson

Natürlich gibt es viele einfache Dinge, die gut tun und entspannen. Zum Beispiel ein heißes Bad nehmen, gute Musik hören oder in die Sauna gehen. Zusätzlich fördern spezielle Schmerzbewältigungstechniken, die man erlernen kann, die Fähigkeit zu entspannen. Ein bewährtes Verfahren ist das autogene Training, mit dessen Hilfe Betroffene Puls, Atmung und Hautdurchblutung beeinflussen können.

Eine andere, leichter zu erlernende Methode ist die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Dabei lernt der Patient, einzelne Muskeln kontrolliert anzuspannen und dann wieder zu entspannen.

Ein Beispiel mit konkreter Anleitung stellt Ihnen hier die Stiftung Kopfschmerz kostenfrei zum Üben bereit.

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, gesprochen von Dr. med. Johannes Horlemann mit Musik von Dr. Bernd Kleine-Voßbeck (mp3-Datei, ca. 31 MB, ca 64 min. Spieldauer).