Kinder und Kopfschmerzen in Zahlen

Das mittlere Alter bei Beginn der Kopfschmerzen liegt bei 7,5 Jahren (1).

Mit steigendem Lebensalter kommt es zu einer Zunahme hochfrequenter Kopfschmerzen (wöchentliche Kopfschmerzen). Bei 3,6 % der 8-Jährigen und 10,7 % der 15-Jährigen treten mindestens einmal in der Woche Kopfschmerzen auf (2).

In der Region Greifswald berichteten 9,6 % der 12-Jährigen und 12,1 % der 15-Jährigen über Kopfschmerzen an mindestens 14 Tagen in den letzten 3 Monaten (3). In einem Zeitraum von drei Monaten haben 66-71 Prozent der 12- bis 15-Jährigen mindestens einmal starke Schmerzen. (4)

Nach einer repräsentativen Befragung an Schulen sehen zwanzig bis fünfzig Prozent der Schüler Kopfschmerzen als ihr wichtigstes und hartnäckiges Gesundheitsproblem an, Hauptschüler häufiger als Gymnasiasten. Aus anderen Studien weiß man, dass 52 Prozent der deutschen Schüler an Spannungskopfschmerzen leiden, zwölf Prozent an Migräne. (5)


(1) Kröner-Herwig B, Heinrich M, Morris L: Headache in German children and adolescents: a population-based epidemiological study. Cephalalgia 2007; 27: 519–27.

(2) Gaßmann J, Vath N, van Gessel H, Kröner-Herwig B: Risk factors for headache in children. Dtsch Arztebl Int 2009; 106(31–32): 509–16.

(3) Fendrich K, Vennemann M, Pfaffenrath V, Evers S, May A, Berger K, Hoffmann W: Headache prevalence among adolescents-the German DMKG headache study. Cephalalgia 2007; 27: 347–54.

(4) Straube A, Heinen F, Ebinger F, von Kries R: Headache in school children: prevalence and risk factors. Dtsch Arztebl Int 2013; 110(48): 811–18.

(5) www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/immer-mehr-schueler-leiden-unter-kopfschmerzen-13113550.html , abgerufen am 31.12017.


Nach oben